Neue Rezepte

Leberpudding in Leurdablättern

Leberpudding in Leurdablättern


Es ist sehr fluffig und leicht, fast wie ein Kuchen.Es ist sehr gut als Vorspeise besonders für Kinder, die kein Lamm mögen.Es wird mit Salat oder mit einfachen Gemüsescheiben, Radieschen, Tomaten, Frühlingszwiebeln serviert.

  • 2 rohe Eier
  • 1 gekochtes Eigelb
  • 1/2 Auflauf Hühnerleber
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 getrocknete weiße Zwiebel
  • 2 frische Champignons
  • 1 dünnes grünes Zwiebelblatt mit ganzen Blättern
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Salz Pfeffer
  • Leurda verlässt

Portionen: 6

Vorbereitungszeit: weniger als 90 Minuten

REZEPTVORBEREITUNG Leberpudding in Leurdablättern:

Das zerkleinerte gekochte Eigelb mit den rohen Lebern mischen und mit einer Gabel oder einem Stabmixer zerdrücken. Salz und Pfeffer hinzufügen. Pudding. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig in rohe Eier einarbeiten, die mit einem Mixer für einige Minuten geschlagen wurden Dann alles vermischen und eine Kuchenform vorbereiten, mit Butter einfetten, etwas Semmelbrösel bestreuen und die Leurdablätter schön am Rand auslegen.

Leurda ist eine essbare Pflanze mit Blättern, die nach Knoblauch schmecken und riechen. Ihre Farbe ist eine wundervolle rohe Vrede und sie sind glänzend und sehr gut für Salat mit Zitrone und Öl oder zum Einwickeln des Fisches im Ofen geeignet. Ich erinnere mich an die Bananenblätter ... aus dem Film von Penelope Cruz, als sie den Fisch mit Sinnlichkeit umhüllte ...

Ja, zurück zu unseren Schafen: Mit Leurdablättern bedecken und in den vorgeheizten Ofen schieben, bis sie oben gebräunt sind.

In rechteckige Scheiben geschnitten servieren.



Brennnesseln, Leurd, Hahnenfuß, Löwenzahn & # 8211 Wie und wann man sie in die Kindernahrung einführt

Der Frühling bringt eine Explosion des Lebens mit sich. In wenigen Tagen wird das Grau, das vom Winter übrig geblieben ist, grün! Die Erde ist mit pflanzenähnlichen Stängeln bedeckt, die voller Vitamine sind, die viele Vorteile bringen. Das können Sie im Frühjahr auf dem Markt kaufen!

Brennnesseln, Leurda, Pestwurz, Löwenzahn und alle Pflanzen, die im zeitigen Frühjahr erscheinen, haben enorme gesundheitliche Vorteile. Wussten Sie, dass Sie sie Ihrem Kind nach 1 Jahr geben können? Hier sind einige Rezepte!

Brennnesseln in der Ernährung des Kindes

Brennnesseln sind unangenehme Pflanzen. Es brennt, ist schwer zu reinigen und im Allgemeinen klingt die Idee, Brennnesseln zu essen, nicht allzu appetitlich. Falsch!

Der Verzehr von Brennnesseln bringt wunderbare Vorteile. Sie sind eine sehr reiche Quelle an Eisen und Mineralien. Sie enthalten erhebliche Mengen an Kalzium, Magnesium, Zink, Kalium und Phosphor. Brennnesseln enthalten Antioxidantien, Vitamine A, C, D, E und K sowie Lecithin. Sie gelten als energiespendendes Gut und werden wegen ihrer tonisierenden, vitaminisierenden, mineralisierenden und entschlackenden Wirkung geschätzt.

Wie bereitet man Brennnesseln zu?

Im Frühjahr sind Brennnesseln reichlich auf dem Markt. Wählen Sie solche mit noch kleinen, jungen Blättern und jungen Stängeln. Der erste Schritt bei ihrer Vorbereitung ist die Reinigung. Sie müssen sie sehr sorgfältig reinigen, denn an den feinen und brennenden Härchen an der Oberfläche der Blätter "hängen" Stroh, Haare und viele andere Verunreinigungen.

Dazu empfehlen wir Ihnen, die Brennnesseln in heißes Wasser in die Küchenspüle zu legen. So löst sich der an ihnen klebende Müll leichter und sie stechen weniger. Trotzdem ist es eine gute Idee, Handschuhe zu tragen, wenn du sie einzeln unter fließendem Wasser wäschst.

Brennnesselrezepte für die ganze Familie

Generell können Brennnesseln wie Spinat, Hummer oder Stevia zubereitet werden & # 8230 aber nicht nur!

Pilaw mit Brennnesseln.

Schälen Sie eine Zwiebel der richtigen Größe, schneiden Sie sie in kleine Stücke und kochen Sie sie in etwas Wasser. Sobald die Zwiebel weich ist, fügen Sie Salzwasser hinzu. Wenn das Wasser kocht, fügen Sie den Reis im Verhältnis von einem Teil Reis zu vier Teilen Wasser hinzu.

Wenn der Reis fast gar ist, fügen Sie die gewaschenen, ganzen oder geschnittenen Brennnesseln hinzu, wenn die Pflanzen größer und älter sind. Lassen Sie es noch ein paar Minuten kochen. Am Ende können Sie eine fein gehackte Knoblauchzehe für zusätzlichen Geschmack hinzufügen. Sie können auch dieses hier vorgestellte Rezept für Pilaw mit Brennnesseln ausprobieren

Brennesselsuppe

Brennnesseln, die jeder Gemüsesuppe hinzugefügt werden, verleihen ihr einen besonderen Geschmack. Wir empfehlen, die Brennnesseln zusammen mit dem restlichen Gemüse in eine Kartoffelsuppe zu geben. Guten Appetit!

Brennnesseleintopf

Die gewaschenen Brennnesseln werden 10 Minuten gebrüht, abgetropft, abkühlen gelassen und gehackt.

Die gehackten Brennnesseln zusammen mit ein paar zerdrückten Knoblauchzehen in einen Tropfen heißes Öl geben. Geben Sie bei Bedarf etwas Salz in das Wasser, in dem die Brennnesseln gekocht wurden. Aufkochen lassen und dann je nach Vorliebe das Essen so verzehren oder mit Sauerrahm glätten.

Oder du probierst das Brennnesselbrötchen-Rezept

WILDER KNOBLAUCH in der Ernährung des Kindes

Leurda wird auch Bärlauch genannt. Zu Recht, denn die Beobachtungen von Zoologen zeigen, dass Bären kurz nach dem Auflaufen der Pflanze ihren Winterschlaf beenden und sich daran erfreuen.

Studien zeigen, dass Leurda alle Vorteile des Verzehrs von Knoblauch mit sich bringt, aber seine Effizienz ist höher als seine.

Es hat eine intensive antibakterielle Wirkung, ist ein sehr gutes Antiseptikum und Entwurmungsmittel. Enthält: Vitamin A und C, B-Vitamine, Mineralsalze, Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor. Leurda verbessert die Verdauung, wirkt harntreibend und entschlackend. Leurda hat eine positive Wirkung auf die Atemwege, hat eine antiseptische und entzündungshemmende Wirkung.

Rezepte mit Leurda für die ganze Familie

Grundsätzlich kann Leurda Knoblauch in jedem Rezept ersetzen!

Lothringen Salat

Er wird wie jeder andere Salat zubereitet. Die gut gewaschenen Blätter werden geschnitten und mit etwas Öl, Apfelessig oder Zitrone und einer Prise Salz gewürzt. Wenn der Geschmack für Ihr Kleines zu stark ist, können Sie Salat aus Leurda und Salat, aus Leurda und Spinat, Leurda und Stevia, Leurda und Löwenzahn herstellen.

Bohnensalat mit Leurda

Die gewaschenen und gekochten Bohnen werden abkühlen gelassen. Wenn es abgekühlt ist, fügen Sie fein gehackte Lerda, Olivenöl und etwas Zitronensaft hinzu. Für mehr Geschmack kann es mit Dill oder Hatmatuchi gewürzt werden!

Püree von Leurda und Brennnesseln

Leurda und Brennnesseln werden zu gleichen Teilen separat gebrüht, gemischt und weitergegeben. Für mehr Geschmack fügen Sie zusätzlich zu etwas Salz einen Tropfen Olivenöl hinzu.

DAS FETT in der Ernährung des Kindes

Es ist eine weitere Pflanze, die mit den ersten Frühlingsboten erscheint. Im Volksmund auch als Fett, Salat, Salat oder kleine Limette bekannt, hat es viele gesundheitliche Vorteile.

Die Blätter werden erst vor der Blüte verzehrt, denn nach der Blüte reichern sie einen stark reizenden Giftstoff an.

Blätter und Stängel sind sehr reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Die Pflanze hat antibakterielle, abstoßende, fungizide, antiulzeröse und heilende Eigenschaften.

Wie wird die Butter konsumiert?

Die dicken Blätter, die unbedingt vor der Blüte gepflückt werden, werden gewaschen und fein gehackt und zu Salaten hinzugefügt. Kombinierbar mit Leurdablättern, Spinat, Löwenzahn, Salat. Es kann fein gehackt und zum Hummus gegeben werden

Löwenzahn in der Ernährung des Kindes

Bekannt eher für die gelben Blüten und die Regenschirme, in denen Kinder gerne atmen, ist Löwenzahn auch eine Pflanze mit besonderen therapeutischen Wirkungen.

Löwenzahn ist eine wichtige Quelle für Kalium, Natrium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Löwenzahnblätter enthalten mehr Vitamin A als Karotten sowie die Vitamine B, C und D. Es wird zusammen mit anderen Blättern (Leurda, Spinat, Salat) und möglicherweise Gurken erfolgreich zu Frühlingssalaten hinzugefügt.

Haben Sie diese Pflanzen in das Frühlingsmenü aufgenommen? Wie geben Sie Ihrem Kind Brennnesseln, Schmalz, Buttermilch, Löwenzahn?


Wie kocht man Leurda? 25 Ideen, um es auf verschiedene Arten zuzubereiten

Leurda oder Bärlauch, wie er auch genannt wird, bringt dem Körper viele Vorteile und ist sehr günstig. Jetzt ist die beste Zeit, dieses Grün zu nutzen, das das Blut reinigt und die Leber vor Krankheiten schützt. Es hat einen dezenten Knoblauchgeschmack und kann Ihren Salaten sowie Suppen einen köstlichen Geschmack verleihen.

Wenn Sie es bisher nur für Salate, Gerichte oder Suppen verwendet haben, müssen Sie andere Möglichkeiten finden, Leurda zu kochen, um ihre Nährstoffe voll auszuschöpfen. Hier sind die Vorteile und wie man Leurda kocht:

Warum leurd essen?

  • entgiftet den Körper
  • schützt die Leber
  • reinigt das Blut
  • senkt schlechtes Cholesterin und schützt das Herz vor Krankheiten
  • reinigt die Nieren und beugt Nierenproblemen vor
  • verhindert Atemwegsviren durch Allicin
  • bekämpft Frühlingsasthenie.

Wie man Leurda kocht

Zum Beispiel wissen Sie vielleicht nicht, dass Sie eine machen können leckeres Pesto von leurdă die Sie zu heißem Kartoffelsalat, dampfender Pasta, Reis, Quinoa oder sogar Pizza verwenden können.

Gemüsepastete aus Kichererbsen, Linsen, Sonnenblumenkernen lassen sich mit diesen frischen Leurdblättern verfeinern, die je nach Leurd-Menge einen zarten Knoblauchgeschmack erhalten.

Niedrige Leurda es kann mit etwas Sahne und einem Ei verfeinert werden, wie Sie Spinat mit weißer Sauce und Netz zubereiten würden.

Salate mit Leurd können ein Genuss sein, wenn Sie Gemüse und Gemüse lieben. Leurdblätter passen jedoch hervorragend dazu Salzkartoffeln, Eier und Oliven, eine Kombination, die Sie dieses Frühjahr ausprobieren sollten.

Eine weitere einzigartige Möglichkeit, die Sie verwenden können Leurda ist in Kombination mit griechischem Joghurt / Sahne oder Tahini (wenn Sie ein veganes / Fastendressing wünschen), Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer, um ein cremiges Salatdressing zu erhalten.

Außerdem gehen Leurdblätter in viele Vorspeisen (Brötchen, Salzkuchen) die du backen kannst.

Tortenfüllungen Sie können auch schmackhafter sein, wenn Sie Leurdblätter hinzufügen, die für ihr köstliches Aroma bekannt sind.

Ein weiteres Präparat, bei dem Sie Leurda erfolgreich anwenden können, sind Fleischklößchen, egal ob Sie sie braten oder im Ofen backen. Leurda passt sowohl zu Fleischbällchen als auch zu Fastenfleischbällchen.

Vegetarische Lasagne mit Ricotta und Leurd
Es wird eine weitere Kombination sein, die Sie sicherlich lieben werden, wenn Sie versuchen möchten, Leurda auch auf andere Weise zu kochen.

Omelette oder Omelette mit Leurd und Champignons Es kann ein gutes Frühstück für das Wochenende sein, wenn Sie etwas Herzhaftes und Leckeres zubereiten möchten. Eine andere Möglichkeit zum Frühstück oder Brunch wäre Aufstriche mit sautierten Champignons und Leurdpesto, ein Genuss für alle, die mit leurd neue Kombinationen ausprobieren möchten.

Hausgemachte Gnocchi oder Pasta können schmackhafter sein, wenn Sie dem Teig Leurd hinzufügen, und mit Ricotta und Leurd gefüllte Ravioli sind für jeden Geschmack geeignet.

Butter bei Raumtemperatur gemischt mit fein gehacktem Leurd und in einer Lebensmittelfolie gerollt kann eine perfekte Kombination für gebackene / gekochte Kartoffeln, Nudeln oder Canapés sein.

Es wird im Gefrierschrank aufbewahrt und Sie haben es zur Hand, wenn Sie einem Gericht einen besonderen Geschmack verleihen möchten. Ebenfalls, Frischkäse oder Ricotta gehen wunderbar gemischt mit Leurd, Salz und Pfeffer zu einem Brotaufstrich.

Eine andere Antwort auf die Frage, wie man Leurda kocht, ist und cremige Leurdsuppe mit Kartoffeln. Dazu passen Croutons oder ein warmes Baguette und etwas Sahne obendrauf.

Leurda lässt sich sehr gut kombinieren mit Hühnchen, Rind und Lamm, also zögern Sie nicht, es beim Kochen von Fleischgerichten zu verwenden.

Warum ist es besser, öfter Frühlingsgemüse zu essen?

  • Reduzieren Sie entzündliche Wirkungen im Körper
  • Das Hautbild sichtbar verbessern
  • Sie haben eine entgiftende Wirkung
  • Sie sind wichtig für die Darmgesundheit
  • Regeneriert das Blut
  • Vertreibe depressive Zustände
  • Schützt das Herz vor Krankheiten
  • Schützt die Knochen
  • Sie stärken das Immunsystem
  • Sie haben eine positive Wirkung auf das Gehirn.

Folgen Sie der Galerie mit Rezepten auf Basis von Leurda, um selbst mehrere Kombinationen zu entdecken, die Sie dazu inspirieren können, diese Gemüse in Ihrer Küche zu verwenden!


LEURDA PATE mit WALNÜSSEN - Fastenrezept

Wilder Knoblauch (Allium ursinum) wird im Volksmund auch "Bärenknoblauch" genannt, da Bären nach der Überwinterung großen Durst nach dieser Pflanze haben, um wieder zu Kräften zu kommen.

Es gehört zur gleichen Familie wie Zwiebeln und Knoblauch. Der stechende Schwefelgeruch zeugt von dieser Verwandtschaft. Tatsächlich sind die meisten Vorteile auf den Inhalt von Allylsulfid. Sein Nährstoffgehalt ist äußerst vielfältig: Vitamin A, Vitamin C, B-Vitamine, Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kohlenhydrate und Proteine.

Leurda hat Eigenschaften allgemeine Stärkungsmittel und Entgifter. Die alten Daker und Römer verwendeten diese Pflanze für Beseitigung von Giften aus dem Blut und zur Heilung einer Vielzahl von Krankheiten.

Leurda wird von März bis April geerntet. Die Blätter sind an Wirkstoffen reicher, während die Blütenstiele noch nicht erschienen sind. Junge, zarte Blätter werden zu kulinarischen und therapeutischen Zwecken verwendet. Sie werden mit einem Messer geschnitten, ohne die Zwiebel der Pflanze zu beschädigen und das Auftreten anderer Blätter zu verhindern.

Leurda wird im Kühlschrank aufbewahrt und roh gegessen. Wir präsentieren Ihnen eine gesunde Art, diese Pflanze während der Saison zuzubereiten.

• 1 Leurd-Link
• 1 Handvoll gemahlene Walnusskerne, Haselnüsse, Mandeln, Pinienkerne usw.
• 2 Esslöffel Olivenöl
• 3-4 Stränge grüne Petersilie
• Salz nach Geschmack

Leurda Blatt für Blatt waschen, um alle Verunreinigungen zu entfernen. Drücken Sie sie aus dem Wasser und schneiden Sie sie in kleine Stücke. Zusammen mit den gemahlenen Walnusskernen in den Mixer geben. Fügen Sie ein wenig Öl hinzu. Mischen, bis eine feine, homogene Paste entsteht. Fügen Sie nach Belieben Salz, gewaschene grüne Petersilie und andere Gewürze hinzu.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Pastete zu weich ist und sich nicht auf dem Brot verteilen lässt, fügen Sie weitere Walnusskerne hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bewahren Sie die Pastete in einem Topf mit Deckel im Kühlschrank auf.

Diese Nudeln können als Canapés serviert werden, können aber auch zu Gerichten wie Borschtsch hinzugefügt oder mit gekochten Nudeln (anstelle von Sauce) gemischt werden. Es kann auch als Füllung für Knödel, Pfannkuchen oder Pasteten verwendet werden.

* Die auf dieser Website verfügbaren Ratschläge und Gesundheitsinformationen dienen zu Informationszwecken und ersetzen nicht die Empfehlung des Arztes. Wenn Sie an chronischen Krankheiten leiden oder Medikamente einnehmen, empfehlen wir Ihnen, vor Beginn einer Kur oder natürlichen Behandlung Ihren Arzt zu konsultieren, um Wechselwirkungen zu vermeiden. Durch das Verschieben oder Unterbrechen klassischer medizinischer Behandlungen können Sie Ihre Gesundheit gefährden.


Inhalt

Der binomiale Name wurde von dem berühmten schwedischen Wissenschaftler Carl von Linné in Band 1 seiner Arbeit bestimmt Pflanzen Spezies von 1753. [6]

Viele andere Namen wurden vorgeschlagen, aber nie auferlegt (siehe Infobox), außer Allium latifolium, beschrieben vom französischen Botaniker und Politiker Jean-Emmanuel Gilibert in der Beilage von 1795 zu seinem Werk Exercitia phytologica quibus omnes plantae europeae von 1792. [7]

Der Beiname leitet sich vom lateinischen Wort ab (lateinisch ursinus = vom Bären, bezogen auf den Bären), [8] aufgrund der Tatsache, dass der Braunbär nach der Überwinterung gerne Pflanzen verzehrt, um zu Kräften zu kommen. Germanische Stämme glaubten, dass diese Pflanze die Quelle der Bärenkraft und Fruchtbarkeit sei.

Eine diskutierte Hypothese ist, dass Allium ursinum für die alten Griechen eine der bekanntesten nordischen Arten dieser Gattung gewesen zu sein. [9]

Die ersten Hinweise auf die Verwendung von Bärlauch durch den Menschen stammen aus der Mittelsteinzeit (Mittelsteinzeit), die durch archäologische Funde in Barkjær unterstützt wird. (De) (Dänemark), wo ein Blattabdruck und Hinweise auf eine neolithische Siedlung gefunden wurden, die letzten Perioden der Steinzeit (Kultur von Cortaillod (NS) ), nämlich Thayngen-Weier in der Schweiz, wo eine hohe Konzentration von Leurdpollen in der Siedlungsschicht gefunden wurde, was von einigen als Beweis für die Verwendung von Leurd als Futter interpretiert wird. [10]

Bärlauch ist in fast ganz Europa mit Ausnahme des immergrünen Mittelmeerraums und der Großen Ungarischen Tiefebene bis Westasien (Kleinasien, Kaukasus) verbreitet. Es wächst in Höhen von Meereshöhe bis 1900 Meter, [11] also in unserem Land, vor allem in den Wäldern von Muntenien, Siebenbürgen und Südmoldau [12] aber auch in der Republik Moldau, bevorzugt Sträucher und feuchte Wälder und schattige Laubwälder ( Hainbuche, Esche, Eiche), mit morschem Laub, auf lockeren Böden, humusreich und schwach sauer gelegt.

  • Blätter: sie sind basilar, konvex, mit einer einzigen Hauptader, lang gestielt, 20 cm lang, elliptisch lanzettlich, 5-7 cm breit, oberseits dunkelgrün und unterseits hellgrün. Die Oberseite ist glänzend, die Unterseite ist matt. Die Nervation ist parallel, weiter unten ausgeprägter. Es verströmt einen starken Knoblauchgeruch. Die jungen, jungen Blätter werden im März und April vor der Blüte geerntet, da ihr Aroma nachlässt und dann mit Beginn der Blüte einen bitteren Geschmack entwickelt.
  • Blumen: klein, weiß bis gelblich-weiß, hexapartit (sternförmig) mit kurzem Stiel gruppiert in Dolden von 15-20 Blüten, klein, weiß, Blüte April-Mai die essbar sind roh gegessen wie die Blätter, Hermaphroditen finden - haben sowohl männliche als auch weibliche Organe. Sie werden von Bienen und anderen Insekten bestäubt.
  • Glühbirnen: sichert das Überleben der Pflanze von einem Jahr zum anderen. Jede Zwiebel entwickelt ein einzelnes Grundblatt, das schmal, länglich, essbar ist, im September und Oktober gesammelt, roh oder gekocht gegessen wird, oft als Ersatz für Kapern (Capparis spinosa) verwendet. Die Farbe ist grün. [3] [4] [5]
  • Obst: es ist eine kleine Kapsel mit schwarzen Samen.

A. ursinum, Blätter in der Nähe

Allium ursinum kann in erster Linie mit zwei sehr ähnlichen, schädlichen und manchmal tödlichen Pflanzen verwechselt werden: [13] [14]

    die Mitte April erscheint, mit glockenförmigen Blüten ohne Knoblauchgeruch nach dem Zerbröckeln, die gleichzeitig mit den Blättern erscheinen. Sie sind wie die beschriebene Art breitoval, jedoch beidseitig glänzend. Die Blätter wachsen an demselben Stängel, den sie enthalten. Sie hat keine Zwiebel, sondern eine horizontal geschwollene Wurzel. deren Blätter bereits im März erscheinen, nach dem Zerkleinern ohne Knoblauchgeruch, beidseitig glänzend und länglich-oval. Es entwickelt sich auf dem gleichen Stamm, aus dem sie bestehen. Sie entwickelt in etwa 20 cm Tiefe eine auffällige Zwiebel wie eine Zwiebel. Aber die Art blüht nur im Herbst.

Außerdem kann die Pflanze mit jungen Exemplaren des Giftmischers verwechselt werden Arum maculatum (Frucht der Erde), die ab Anfang April erscheint mit Blättern ohne Knoblauchgeruch nach dem Zerquetschen, mit pfeilförmigen Blättern mit horizontalen Fadenkreuzen, die schnell ziemlich breit werden, und einem knolligen Rhizom oder mit dem harmlosen und leckeren | Allium-Paradoxum (seltsame Zwiebel, mit länglich-apikalen Früchten und einem Knoblauchgeruch nach dem Zerkleinern, der Blüten hat, die an Tränen erinnern.

Allium paradoxum blüht

Colchicum autumnale (März / April)

Colchicum autumnale Blüte (Herbst)

Convallaria majalis blühte

Im frischen Zustand enthalten die Blätter ca. 0,005% Aliina, während in den trockenen ein Gehalt von 0,07 % ermittelt wurde, ferner ca. 0,007% ätherisches Öl bestehend aus Sulfidderivaten, die nach Mitreißen mit Wasserdampf aus Vorläufern des Aliina-Typs gebildet werden. Die chemische Zusammensetzung ist der des Produktes Allii satifi bulbus sehr ähnlich. Die Blätter der Art enthalten außerdem Flavon-Derivate und geringe Mengen an Prostaglandinen A, B und F. [15]

Leurda enthält auch Carotinoide, Vitamin A und C, Vitamine des B-Komplexes, Lävulose, komplexes ätherisches Öl, Mineralsalze, Kalzium, Eisen, Phosphor, Natrium, Magnesium, Kupfer und Protein. 100 Gramm Leurd enthalten nur 60 Kalorien, was nur 3,05% der insgesamt 2000 Kalorien entspricht, die einem Erwachsenen täglich empfohlen werden. [16]

Nahrungsumstellung

Die Leurdblätter sind daher sehr schmackhaft und werden bei der Zubereitung von Salaten, Fasten- oder Fleischgerichten, in Suppen, Brühen oder als Hauptzutat für eine Sauce verwendet, die anstelle von Basilikum ein Pesto ersetzen kann. Siehe 36 Rezepte unten in "Externe Links".

Leurda in einem in Öl oder Essig eingelegten Glas ist eine köstliche Art, das Aroma dieser Pflanze für den Winter zu erhalten und wird sehr geschätzt. Außerdem kann es geschnitten und eingefroren oder getrocknet werden (zB ein Tee). Die Blüten haben ein zartes Aroma und eignen sich zum Dekorieren von Salaten. Sie können auch Butter mit Leurd unter Zugabe von Salz und Pfeffer zubereiten, die in Kombination mit verschiedenen Fleischsorten oder gegrilltem Gemüse köstlich ist.

Medizinische Wirkungen Modifikation

Leurda hat eine reinigende, entgiftende, antiseptische, antivirale, antimikrobielle, immunmodulatorische Funktion, blutdrucksenkende Wirkung, periphere Vasodilatation, Hypocholesterinämie, Antithrombose, Blutverdünner und Thrombozytenaggregationshemmer, Bronchodilatator, Expektorans und Antitumor. In Form von Infusionen oder Abkochungen ist es angezeigt bei Bluthochdruck, Arteriosklerose, senkt den Cholesterinspiegel, Galleninsuffizienz, Erkrankungen der oberen Atemwege, Schlaflosigkeit, Schwindel, Depressionen, Gicht, Herzerkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Ruhr, Darmparasiten, Krankheiten , Grippe oder Kopfschmerzen. Bei äußerlicher Anwendung, in Form von Umschlägen oder Kompressen, lindert Leurda die Symptome von chronischen Hautläsionen, Skrofulose, Herpes, Furunkeln, Ekzemen oder rheumatischen Schmerzen. [17]

Pflanzen werden aus Samen gewonnen, die zum Beispiel über das Internet gekauft werden können. Im Garten braucht Leurda einen gut durchlässigen Boden, der immer feucht gehalten werden muss, jedoch ohne Wasserpfützen. Der Bärlauch bildet schnell einen grünen Teppich und ist bis in den Frühsommer ein praktisches Gewürz. Nachdem es verschwunden ist, weicht es anderen Pflanzen oder Blumen, aber seien Sie vorsichtig: Wenn es neben Gemüse gepflanzt wird, hemmt es deren Wachstum. [18]


Video: Sebastian und Lotte kochen: Fischkuchen