Neue Rezepte

Warum türkisfarbene Kürbisse das wichtigste Sicherheitsmerkmal von Halloween sind

Warum türkisfarbene Kürbisse das wichtigste Sicherheitsmerkmal von Halloween sind


Um am Teal Pumpkin Project teilzunehmen, laden Sie eines der kostenlosen Schilder herunter und zeigen Sie es gut sichtbar an Halloween, damit die Besucher es sehen können.

Kürbisse und Kürbislaternen sind ein großer Teil der Feier von Halloween, aber der saisonale Kürbis dient auch einem unglaublich wichtigen Zweck an den Süßigkeiten-zentrierten Feiertagen – der Verbreitung des Bewusstseins für Lebensmittelallergien.

Erstellt im Jahr 2014 von Lebensmittelallergieforschung und -ausbildung (FARE) — eine gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, Amerikaner so gut wie möglich über ihre Nahrungsmittelallergien und die besten Methoden zur Vorbeugung und Behandlung zu informieren — das Teal Pumpkin Project ist ein Bemühen, sicherzustellen, dass alle Kinder Halloween genießen können, unabhängig von ihrer Allergie.

Teal ist seit mehr als 20 Jahren die Farbe des Bewusstseins für Nahrungsmittelallergien, sagte ein FARE-Vertreter gegenüber The Daily Meal.

Teilnehmen, nimm einfach die Online-Zusage alle Süßes oder Saures in die Feierlichkeiten einzubeziehen und sich mindestens 100.000 amerikanischen Haushalten anzuschließen, die auch versprochen haben, Kinder mit Nahrungsmittelallergien mit Non-Food-Leckereien wie Spielzeug, Aufklebern oder Kunsthandwerk zu versorgen.

Laden Sie dann eines der kostenlosen FARE-Schilder herunter, um Eltern und Kinder darauf hinzuweisen, dass Sie Non-Food-Leckereien zur Verfügung haben. FARE bietet auch ein offizielle Teal Pumpkin Project Süßes oder Saures Tasche Dazu gehören eine Auswahl an Halloween-Aufklebern, Hüpfbällen, Freundschaftsbändern und Halloween-Stiften für Ihre Nachbarschaft. Für die Teilnahme müsst ihr übrigens keinen Kürbis-Teal malen, aber das könnt ihr gerne tun.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nahe wie möglich im Normalbereich zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Fasern sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung heben.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nahe wie möglich im Normalbereich zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Faser sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung steigern.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nahe wie möglich im Normalbereich zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Faser sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung steigern.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nahe wie möglich im Normalbereich zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Faser sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung heben.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nahe wie möglich im Normalbereich zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Fasern sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung heben.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? Sie leben länger besser und haben ein geringeres Risiko für Diabetes-Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und sogar Blindheit.

Der Schlüssel zur Behandlung Ihres Diabetes besteht darin, Ihren Blutzuckerspiegel so nah wie möglich am Normalwert zu halten. Es klingt hart, aber es gibt einfache Schritte, die Sie befolgen können.

Überprüfen Sie Ihren Zucker stichprobenartig

Sie und Ihr Arzt werden einen Zeitplan für die Blutzuckermessung festlegen. Fügen Sie oben ein zusätzliches Häkchen hinzu. Vielleicht an einem Tag beim Frühstück, am nächsten Mittagessen und so weiter. Es ist, als würde man unangekündigt reinschauen.

"Wenn Sie ein Vorgesetzter sind und Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie nur einmal am Tag kommen, um nach ihnen zu sehen, werden sie sich wahrscheinlich während dieser bestimmten Zeit und den Rest des Tages gut benehmen." Ich werde andere Dinge tun", sagt Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes am Joslin Diabetes Center in Boston. "Wenn Sie Stichproben machen, haben Sie ein viel besseres Gespür dafür, wie die Dinge laufen."

Fortsetzung

Verwenden Sie diese Informationen, um Ihre Ernährung und Ihr Training anzupassen, um bei Bedarf eine noch bessere Kontrolle zu erlangen.

Sie können Ihren Blutzucker schnell auf eine Achterbahnfahrt schicken. Deshalb ist es so wichtig, den Überblick zu behalten.

Die meisten Frauen brauchen 35-45 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, während Männer 45-60 Gramm brauchen, sagt Jessica Crandall, Ernährungsberaterin und Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics. Eine Tasse Reis oder Nudeln wiegt etwa 45 Gramm.

Um das Beste daraus zu machen, kombiniere deine Kohlenhydrate mit einem Protein wie Nüssen. Entscheide dich für ballaststoffreiche Kohlenhydrate. Beides verlangsamt die Verdauung, sodass Sie sich satt fühlen, ohne den Blutzuckerspiegel zu erhöhen.

"Fasern sind wirklich wichtig für die Blutzuckerkontrolle, aber sie sind auch ein Roto-Rooter, um Cholesterin in Blutgefäßen zu beseitigen", sagt Crandall.

Gute Quellen für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Süßkartoffeln, Kürbisse und getrocknete Bohnen.

Seien Sie vorsichtig bei Produkten ohne Zucker. Das bedeutet nicht immer keine Kohlenhydrate. Lebensmittel, die „Zuckeralkohole“ enthalten – Dinge, die normalerweise auf „ol“ enden, wie Xylit und Mannit – enthalten Kohlenhydrate.

Fortsetzung

"Ich zähle sie normalerweise als die Hälfte der Kohlenhydrate", sagt Crandall. "Sie können Ihren Blutzucker nicht so schnell in die Höhe treiben, aber sie werden einen Anstieg verursachen."

Betrachten Sie Bewegung als Medizin

Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzucker zu senken, sagt Reddy, aber die Wirkung lässt innerhalb einer Woche nach, nachdem Sie aufgehört haben.

Sie müssen es regelmäßig tun. Versuchen Sie, 150 Minuten pro Woche zu bekommen. Sie können das in kleinere Stücke aufteilen, z. B. eine halbe Stunde am Tag, 5 Tage die Woche. Du musst auch keine Fitness-Ratte werden. Es ist in Ordnung zu laufen, zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Trainingsplan, bevor Sie beginnen.

Körperliche Aktivität setzt auch Verbindungen frei, die Ihr Körper produziert, sogenannte Endorphine, die Ihre Stimmung steigern.

Blutzuckerwerte sind nicht die einzigen Zahlen, die Sie im Auge behalten müssen. Ihr Arzt wird auch Ihren Blutdruck und Ihr Cholesterin überwachen.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, ob Ihre Gesundheit auf dem richtigen Weg ist:

  • A1c, das den Blutzuckerspiegel im Laufe der Zeit misst. Dies sollte mindestens zweimal im Jahr getestet werden. , die mindestens alle 5 Jahre und bei Problemen öfter getestet werden sollte.
  • Blutdruck und Gewicht, die bei jedem Arztbesuch überprüft werden.

Fortsetzung

Diabetes ist eine Ganzkörper-, Ganz-Personen-Krankheit und wird am besten von einem Expertenteam behandelt, das natürlich von Ihnen geleitet wird. Dies kann Ihr Arzt zusammen mit einem Ernährungsberater, Zahnarzt, Apotheker, einer Krankenschwester und anderen umfassen.

"Diabetes ist eine komplexe Krankheit. Ihr Arzt kann es nicht allein tun", sagt Olveen Carrasquillo, MD, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin an der Miller School of Medicine der University of Miami.

Und vergiss deine Freunde und Familie nicht. Menschen mit sozialer und familiärer Unterstützung halten eher an ihren Plänen fest.

"Es gibt zwei Teile. Es gibt ein Gesundheitsteam, aber auch ein Heimteam", sagt Carrasquillo.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, Leiterin der Abteilung für allgemeine Innere Medizin, Miller School of Medicine der University of Miami.

Nationales Diabetes-Aufklärungsprogramm: "4 Schritte, um Ihren Diabetes ein Leben lang zu managen."

American Diabetes Association: "Enge Diabetes-Kontrolle".

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

American Diabetes Association: "Überprüfen Sie Ihren Blutzucker."

UpToDate: "Patienteninformation: Eigenblutzuckermessung bei Diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, Leiter der Abteilung für Erwachsenendiabetes, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, Sprecherin, Akademie für Ernährung und Diätetik, Denver.

Joslin Diabetes Center: "Wie beeinflussen Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel?

American Diabetes Association: "Getreide und stärkehaltiges Gemüse."

University of San Francisco Diabetes Education Online: „Übungsprinzipien“.


5 Tipps, um Ihren Diabetes in den Griff zu bekommen

Die Kontrolle Ihres Diabetes ist eine tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sie werden sich sofort besser fühlen und mehr Energie haben.Der Lohn? You'll live better longer with less risk of problems from diabetes like heart attacks, strokes, kidney failure, even blindness.

The key to managing your diabetes is to keep your blood sugar levels as close to normal as possible. It sounds tough, but there are simple steps you can follow.

Spot Check Your Sugar

You and your doctor will have set a schedule to test your blood sugar. Add an extra check on top. Maybe at breakfast one day, lunch the next, and so on. It's like popping in unannounced.

"If you're a supervisor and your workers know that you're only going to come once a day to check on them, chances are they're going to be well-behaved during that particular time and the rest of the day you're going to be doing other things," says Sethu Reddy, MD, chief of the adult diabetes section at the Joslin Diabetes Center in Boston. "If you spot check, you have a much better sense of how things are going."

Fortsetzung

Use that information to adjust your eating and exercise to gain even better control if you need to.

They can quickly send your blood sugar on a roller-coaster ride. That's why it's so important to keep track.

Most women need 35-45 grams of carbs per meal while guys need 45-60 grams, says Jessica Crandall, a dietitian and spokesperson for the Academy of Nutrition and Dietetics. A cup of rice or pasta is about 45 grams.

To make the most of them, pair your carbs with a protein, like nuts. Opt for high-fiber carbs. Both will slow digestion so you feel full without raising blood sugar.

"Fiber is really important for blood-sugar control, but it's also a Roto-Rooter to clear out cholesterol building in blood vessels," Crandall says.

Good sources of fiber and carbs include whole wheat bread, sweet potatoes, pumpkins, and dried beans.

Be wary of "no-sugar" products. That doesn't always mean no carbs. Foods that have "sugar alcohols" -- things that usually end in "ol" like xylitol and mannitol -- do contain carbs.

Fortsetzung

"I typically count them as half the carb," Crandall says. "They may not spike your blood sugar as quickly but they will cause a rise."

Think of Exercise as Medicine

It’s a great way to lower blood sugar, Reddy says, but the effects wear off within a week after you stop.

You need to do it regularly. Try to get 150 minutes a week. You can break that up into smaller chunks, like half an hour a day, 5 days a week. You don’t have to become a gym rat, either. It’s OK to walk, run, or bike. Talk to your doctor about an exercise plan before you start.

Physical activity also releases compounds your body makes called endorphins, which boost your mood.

Blood-sugar readings aren’t the only numbers you need to keep track of. Your doctor will also watch your blood pressure and cholesterol.

These numbers will tell you if your health is on track:

  • A1c, which measures blood sugar levels over time. This should be tested at least twice a year. , which should be tested at least every 5 years and more often if you have trouble with it.
  • Blood pressure and weight, which will get checked every time you visit the doctor.

Fortsetzung

Diabetes is a whole-body, whole-person disease and is best treated by a team of experts, headed by you, of course. This can include your doctor along with a nutritionist, dentist, pharmacist, nurse, and others.

"Diabetes is a complex disease. Your doctor can't do it alone," says Olveen Carrasquillo, MD, chief of the division of general internal medicine at the University of Miami Miller School of Medicine.

And don't forget your friends and family. People with social and family support are more likely to stick to their plans.

"There are two parts. There's a health care team but also a home team," Carrasquillo says.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, chief, division of general internal medicine, University of Miami Miller School of Medicine.

National Diabetes Education Program: "4 Steps to Manage Your Diabetes for Life."

American Diabetes Association: "Tight Diabetes Control."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

UpToDate: "Patient information: Self-blood glucose monitoring in diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, chief, Adult Diabetes Section, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, spokesperson, Academy of Nutrition and Dietetics, Denver.

Joslin Diabetes Center: "How Does Fiber Affect Blood Glucose Levels?

American Diabetes Association: "Grains and Starchy Vegetables."

University of San Francisco Diabetes Education Online: "Exercise Principles."


5 Tips to Get Your Diabetes Under Control

Controlling your diabetes is a daily, weekly, monthly, and yearly challenge, but the effort is worth it. Right away you'll feel better and have more energy.The payoff? You'll live better longer with less risk of problems from diabetes like heart attacks, strokes, kidney failure, even blindness.

The key to managing your diabetes is to keep your blood sugar levels as close to normal as possible. It sounds tough, but there are simple steps you can follow.

Spot Check Your Sugar

You and your doctor will have set a schedule to test your blood sugar. Add an extra check on top. Maybe at breakfast one day, lunch the next, and so on. It's like popping in unannounced.

"If you're a supervisor and your workers know that you're only going to come once a day to check on them, chances are they're going to be well-behaved during that particular time and the rest of the day you're going to be doing other things," says Sethu Reddy, MD, chief of the adult diabetes section at the Joslin Diabetes Center in Boston. "If you spot check, you have a much better sense of how things are going."

Fortsetzung

Use that information to adjust your eating and exercise to gain even better control if you need to.

They can quickly send your blood sugar on a roller-coaster ride. That's why it's so important to keep track.

Most women need 35-45 grams of carbs per meal while guys need 45-60 grams, says Jessica Crandall, a dietitian and spokesperson for the Academy of Nutrition and Dietetics. A cup of rice or pasta is about 45 grams.

To make the most of them, pair your carbs with a protein, like nuts. Opt for high-fiber carbs. Both will slow digestion so you feel full without raising blood sugar.

"Fiber is really important for blood-sugar control, but it's also a Roto-Rooter to clear out cholesterol building in blood vessels," Crandall says.

Good sources of fiber and carbs include whole wheat bread, sweet potatoes, pumpkins, and dried beans.

Be wary of "no-sugar" products. That doesn't always mean no carbs. Foods that have "sugar alcohols" -- things that usually end in "ol" like xylitol and mannitol -- do contain carbs.

Fortsetzung

"I typically count them as half the carb," Crandall says. "They may not spike your blood sugar as quickly but they will cause a rise."

Think of Exercise as Medicine

It’s a great way to lower blood sugar, Reddy says, but the effects wear off within a week after you stop.

You need to do it regularly. Try to get 150 minutes a week. You can break that up into smaller chunks, like half an hour a day, 5 days a week. You don’t have to become a gym rat, either. It’s OK to walk, run, or bike. Talk to your doctor about an exercise plan before you start.

Physical activity also releases compounds your body makes called endorphins, which boost your mood.

Blood-sugar readings aren’t the only numbers you need to keep track of. Your doctor will also watch your blood pressure and cholesterol.

These numbers will tell you if your health is on track:

  • A1c, which measures blood sugar levels over time. This should be tested at least twice a year. , which should be tested at least every 5 years and more often if you have trouble with it.
  • Blood pressure and weight, which will get checked every time you visit the doctor.

Fortsetzung

Diabetes is a whole-body, whole-person disease and is best treated by a team of experts, headed by you, of course. This can include your doctor along with a nutritionist, dentist, pharmacist, nurse, and others.

"Diabetes is a complex disease. Your doctor can't do it alone," says Olveen Carrasquillo, MD, chief of the division of general internal medicine at the University of Miami Miller School of Medicine.

And don't forget your friends and family. People with social and family support are more likely to stick to their plans.

"There are two parts. There's a health care team but also a home team," Carrasquillo says.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, chief, division of general internal medicine, University of Miami Miller School of Medicine.

National Diabetes Education Program: "4 Steps to Manage Your Diabetes for Life."

American Diabetes Association: "Tight Diabetes Control."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

UpToDate: "Patient information: Self-blood glucose monitoring in diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, chief, Adult Diabetes Section, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, spokesperson, Academy of Nutrition and Dietetics, Denver.

Joslin Diabetes Center: "How Does Fiber Affect Blood Glucose Levels?

American Diabetes Association: "Grains and Starchy Vegetables."

University of San Francisco Diabetes Education Online: "Exercise Principles."


5 Tips to Get Your Diabetes Under Control

Controlling your diabetes is a daily, weekly, monthly, and yearly challenge, but the effort is worth it. Right away you'll feel better and have more energy.The payoff? You'll live better longer with less risk of problems from diabetes like heart attacks, strokes, kidney failure, even blindness.

The key to managing your diabetes is to keep your blood sugar levels as close to normal as possible. It sounds tough, but there are simple steps you can follow.

Spot Check Your Sugar

You and your doctor will have set a schedule to test your blood sugar. Add an extra check on top. Maybe at breakfast one day, lunch the next, and so on. It's like popping in unannounced.

"If you're a supervisor and your workers know that you're only going to come once a day to check on them, chances are they're going to be well-behaved during that particular time and the rest of the day you're going to be doing other things," says Sethu Reddy, MD, chief of the adult diabetes section at the Joslin Diabetes Center in Boston. "If you spot check, you have a much better sense of how things are going."

Fortsetzung

Use that information to adjust your eating and exercise to gain even better control if you need to.

They can quickly send your blood sugar on a roller-coaster ride. That's why it's so important to keep track.

Most women need 35-45 grams of carbs per meal while guys need 45-60 grams, says Jessica Crandall, a dietitian and spokesperson for the Academy of Nutrition and Dietetics. A cup of rice or pasta is about 45 grams.

To make the most of them, pair your carbs with a protein, like nuts. Opt for high-fiber carbs. Both will slow digestion so you feel full without raising blood sugar.

"Fiber is really important for blood-sugar control, but it's also a Roto-Rooter to clear out cholesterol building in blood vessels," Crandall says.

Good sources of fiber and carbs include whole wheat bread, sweet potatoes, pumpkins, and dried beans.

Be wary of "no-sugar" products. That doesn't always mean no carbs. Foods that have "sugar alcohols" -- things that usually end in "ol" like xylitol and mannitol -- do contain carbs.

Fortsetzung

"I typically count them as half the carb," Crandall says. "They may not spike your blood sugar as quickly but they will cause a rise."

Think of Exercise as Medicine

It’s a great way to lower blood sugar, Reddy says, but the effects wear off within a week after you stop.

You need to do it regularly. Try to get 150 minutes a week. You can break that up into smaller chunks, like half an hour a day, 5 days a week. You don’t have to become a gym rat, either. It’s OK to walk, run, or bike. Talk to your doctor about an exercise plan before you start.

Physical activity also releases compounds your body makes called endorphins, which boost your mood.

Blood-sugar readings aren’t the only numbers you need to keep track of. Your doctor will also watch your blood pressure and cholesterol.

These numbers will tell you if your health is on track:

  • A1c, which measures blood sugar levels over time. This should be tested at least twice a year. , which should be tested at least every 5 years and more often if you have trouble with it.
  • Blood pressure and weight, which will get checked every time you visit the doctor.

Fortsetzung

Diabetes is a whole-body, whole-person disease and is best treated by a team of experts, headed by you, of course. This can include your doctor along with a nutritionist, dentist, pharmacist, nurse, and others.

"Diabetes is a complex disease. Your doctor can't do it alone," says Olveen Carrasquillo, MD, chief of the division of general internal medicine at the University of Miami Miller School of Medicine.

And don't forget your friends and family. People with social and family support are more likely to stick to their plans.

"There are two parts. There's a health care team but also a home team," Carrasquillo says.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, chief, division of general internal medicine, University of Miami Miller School of Medicine.

National Diabetes Education Program: "4 Steps to Manage Your Diabetes for Life."

American Diabetes Association: "Tight Diabetes Control."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

UpToDate: "Patient information: Self-blood glucose monitoring in diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, chief, Adult Diabetes Section, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, spokesperson, Academy of Nutrition and Dietetics, Denver.

Joslin Diabetes Center: "How Does Fiber Affect Blood Glucose Levels?

American Diabetes Association: "Grains and Starchy Vegetables."

University of San Francisco Diabetes Education Online: "Exercise Principles."


5 Tips to Get Your Diabetes Under Control

Controlling your diabetes is a daily, weekly, monthly, and yearly challenge, but the effort is worth it. Right away you'll feel better and have more energy.The payoff? You'll live better longer with less risk of problems from diabetes like heart attacks, strokes, kidney failure, even blindness.

The key to managing your diabetes is to keep your blood sugar levels as close to normal as possible. It sounds tough, but there are simple steps you can follow.

Spot Check Your Sugar

You and your doctor will have set a schedule to test your blood sugar. Add an extra check on top. Maybe at breakfast one day, lunch the next, and so on. It's like popping in unannounced.

"If you're a supervisor and your workers know that you're only going to come once a day to check on them, chances are they're going to be well-behaved during that particular time and the rest of the day you're going to be doing other things," says Sethu Reddy, MD, chief of the adult diabetes section at the Joslin Diabetes Center in Boston. "If you spot check, you have a much better sense of how things are going."

Fortsetzung

Use that information to adjust your eating and exercise to gain even better control if you need to.

They can quickly send your blood sugar on a roller-coaster ride. That's why it's so important to keep track.

Most women need 35-45 grams of carbs per meal while guys need 45-60 grams, says Jessica Crandall, a dietitian and spokesperson for the Academy of Nutrition and Dietetics. A cup of rice or pasta is about 45 grams.

To make the most of them, pair your carbs with a protein, like nuts. Opt for high-fiber carbs. Both will slow digestion so you feel full without raising blood sugar.

"Fiber is really important for blood-sugar control, but it's also a Roto-Rooter to clear out cholesterol building in blood vessels," Crandall says.

Good sources of fiber and carbs include whole wheat bread, sweet potatoes, pumpkins, and dried beans.

Be wary of "no-sugar" products. That doesn't always mean no carbs. Foods that have "sugar alcohols" -- things that usually end in "ol" like xylitol and mannitol -- do contain carbs.

Fortsetzung

"I typically count them as half the carb," Crandall says. "They may not spike your blood sugar as quickly but they will cause a rise."

Think of Exercise as Medicine

It’s a great way to lower blood sugar, Reddy says, but the effects wear off within a week after you stop.

You need to do it regularly. Try to get 150 minutes a week. You can break that up into smaller chunks, like half an hour a day, 5 days a week. You don’t have to become a gym rat, either. It’s OK to walk, run, or bike. Talk to your doctor about an exercise plan before you start.

Physical activity also releases compounds your body makes called endorphins, which boost your mood.

Blood-sugar readings aren’t the only numbers you need to keep track of. Your doctor will also watch your blood pressure and cholesterol.

These numbers will tell you if your health is on track:

  • A1c, which measures blood sugar levels over time. This should be tested at least twice a year. , which should be tested at least every 5 years and more often if you have trouble with it.
  • Blood pressure and weight, which will get checked every time you visit the doctor.

Fortsetzung

Diabetes is a whole-body, whole-person disease and is best treated by a team of experts, headed by you, of course. This can include your doctor along with a nutritionist, dentist, pharmacist, nurse, and others.

"Diabetes is a complex disease. Your doctor can't do it alone," says Olveen Carrasquillo, MD, chief of the division of general internal medicine at the University of Miami Miller School of Medicine.

And don't forget your friends and family. People with social and family support are more likely to stick to their plans.

"There are two parts. There's a health care team but also a home team," Carrasquillo says.

Quellen

Olveen Carrasquillo, MD, MPH, chief, division of general internal medicine, University of Miami Miller School of Medicine.

National Diabetes Education Program: "4 Steps to Manage Your Diabetes for Life."

American Diabetes Association: "Tight Diabetes Control."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

American Diabetes Association: "Checking Your Blood Glucose."

UpToDate: "Patient information: Self-blood glucose monitoring in diabetes mellitus (Beyond the Basics)."

Sethu Reddy, MD, chief, Adult Diabetes Section, Joslin Diabetes Center, Boston.

Jessica Crandall, RDN, CDE, spokesperson, Academy of Nutrition and Dietetics, Denver.

Joslin Diabetes Center: "How Does Fiber Affect Blood Glucose Levels?

American Diabetes Association: "Grains and Starchy Vegetables."

University of San Francisco Diabetes Education Online: "Exercise Principles."


Schau das Video: Hörbuch Digital vorgelesen! Florentine Codex Bernardino de Sahagun Libro 1 Deutsch